Datenschutzerklärung

Das Hessische Ministerium der Finanzen unterliegt datenschutzrechtlich insbesondere den Bestimmungen des Hessischen Datenschutzgesetzes – HDSG (www.datenschutz.hessen.de/hdsg99.htm) und des Telemediengesetzes – TMG (www.bundesrecht.juris.de/tmg/index.html).

Der Verantwortliche im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung, des Hessischen Datenschutz und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

HA Hessen Agentur GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden, Germany

Tel.: +49 611 95017 80
E-Mail: info@hessen-agentur.de

Geschäftsführer: Folke Mühlhölzer (Vorsitzender), Dr. Rainer Waldschmidt

Website: www.hessen-agentur.de

Datenschutzbeauftragte

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der HA Hessen Agentur GmbH / Hessen Trade & Invest GmbH sowie an den Datenschutzbeauftragten der HA Stadtentwicklungsgesellschaft mbH (HASEG) wenden:

Lothar Beck (Datenschutzbeauftragter Hessen Agentur / Hessen Trade & Invest)

Tel.: +49 611 / 950 17-8286
Fax: +49 611 / 950 17-58286
E-Mail: datenschutzbeauftragter(a)hessen-agentur.de

Jan Alkemade (Datenschutzbeauftragter HASEG)

Tel.: +49 6002 / 939593 · Mobil +49 177 858 6594
Fax: +49 6002 / 939685
E-Mail: jan.alkemade(a)alkemade-it.de

Datenschutzhinweise

Mit dem nachfolgenden Text möchten wir Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf unserer Website unterrichten.

Verweise auf gesetzliche Vorschriften beziehen sich auf die Europäische
Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie das Hessische Datenschutz- und
Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) in der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Fassung.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierzu gehören z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und auch eine IP-Adresse. Wir beschreiben nachfolgend, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Sie können unser Internet-Angebot jederzeit besuchen, ohne sich registrieren oder Angaben zu Ihrer Person machen zu müssen. Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten erfasst unser System jedoch automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Folgende Daten werden bei einem Seitenaufruf automatisch erhoben:

Browsertyp und -version,
verwendetes Betriebssystem,
Website, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL),
Website, die Sie besuchen,
Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs,
Ihre Internet Protokoll (IP)-Adresse.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Zweck der Datenverarbeitung: Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Zweck der Speicherung in Logfiles ist es, die Funktionsfähigkeit und Stabilität der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Soweit die Nutzung der IP-Adresse zu Zwecken der Systemstabilität und Sicherheit nicht mehr erforderlich ist, wird das letzte Oktett verkürzt, so dass es nicht mehr möglich ist, einen Bezug zum einzelnen Nutzer herzustellen. In dieser anonymisierten Form werden die Daten für zwölf Monate gespeichert und für statistische Zwecke ausgewertet.

Newsletter

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Bei der Anmeldung für einen unserer kostenfreien Newsletter werden die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgang Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Im Zeitpunkt der Absendung der Newsletter-Anmeldung werden zudem folgende Daten gespeichert:

Die IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit der Newsletter-Anmeldung

Wenn Sie einen unserer Newsletter öffnen oder einen Link darin anklicken, wird dies ggf. über den Webserver protokolliert (Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse). Das dient internen statistischen Zwecken, damit wir unser Informationsangebot noch besser auf die Interessen unserer Newsletternutzer zuschneiden können. Hierin liegt gleichzeitig unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung. Diese Daten werden nicht zu persönlichen Nutzungsprofilen zusammengeführt.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben noch für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Eine Nichtbereitstellung von personenbezogenen Daten hat, soweit es sich hierbei um Pflichtangaben handelt, zur Folge, dass wir Ihnen keinen Newsletter zukommen lassen können.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters ist die von Ihnen erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Rechtsgrundlage für etwaig durchgeführte statistische Auswertungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, Ihnen den Newsletter zuzustellen. Sofern sonstige personenbezogene Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs erhoben werden, dient dies dazu, den Newsletter zu individualisieren sowie einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Dauer der Speicherung: Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten werden bis zu einem etwaigen Widerruf der Einwilligung zum Erhalt des Newsletters durch Sie gespeichert. Nach Eingang eines Widerrufs durch Sie wird Ihre E-Mail-Adresse mit einem Sperrvermerk versehen, um zu dokumentieren, dass Sie zukünftig nicht mehr von uns per E-Mail angesprochen werden möchten. Etwaige weitere mit der Newsletteranmeldung erhobene personenbezogene Daten werden unverzüglich gelöscht. Der Sperrvermerk sowie Ihre E-Mail-Adresse werden drei Monate nach dem der Sperrvermerk gesetzt wurde, gelöscht.

Diese Website nutzt CleverReach für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede. CleverReach ist ein Dienst, mit dem der Newsletterversand organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zwecks Newsletterbezug eingegebenen Daten (z.B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland gespeichert.

Unsere mit CleverReach versandten Newsletter ermöglichen uns die Analyse des Verhaltens der Newsletterempfänger. Hierbei kann u. a. analysiert werden, wie viele Empfänger die Newsletternachricht geöffnet haben und wie oft welcher Link im Newsletter angeklickt wurde. Mit Hilfe des sogenannten Conversion-Trackings kann außerdem analysiert werden, ob nach Anklicken des Links im Newsletter eine vorab definierte Aktion (z.B. Kauf eines Produkts auf unserer Website) erfolgt ist. Weitere Informationen zur Datenanalyse durch CleverReach-Newsletter erhalten Sie unter: https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Wenn Sie keine Analyse durch CleverReach wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von CleverReach gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden bleiben hiervon unberührt.

Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von CleverReach unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz

Wir verwenden den Google-Dienst reCaptcha, um festzustellen, ob ein Mensch oder ein Computer eine bestimmte Eingabe in unserem Kontakt- oder Newsletter-Formular macht. Google prüft anhand folgender Daten, ob Sie ein Mensch oder ein Computer sind: IP-Adresse des verwendeten Endgeräts, die Webseite, die Sie bei uns besuchen und auf der das Captcha eingebunden ist, das Datum und die Dauer des Besuchs, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs, Google-Account, wenn Sie bei Google eingeloggt sind, Mausbewegungen auf den reCaptcha-Flächen sowie Aufgaben, bei denen Sie Bilder identifizieren müssen. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f Datenschutz-Grundverordnung. Es besteht ein berechtigtes Interesse auf unserer Seite an dieser Datenverarbeitung, die Sicherheit unserer Webseite zu gewährleisten und uns vor automatisierten Eingaben (Angriffen) zu schützen.

Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Mit Absenden einer Kontaktanfrage über unser Kontaktformular werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

Die IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit des Nachrichtenversands

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben noch für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Eine Nichtbereitstellung von personenbezogenen Daten hat, soweit es sich hierbei um Pflichtangaben handelt, zur Folge, dass eine Kontaktaufnahme über das Kontaktformular nicht möglich ist.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die über das Kontaktformular übermittelt werden, ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Kontaktanfrage des Absenders zu beantworten. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske oder einer E-Mail dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktanfrage.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Landeswettbewerb Baukultur

Im Rahmen des Landeswettbewerbs 2019 verarbeiten wir
personenbezogene Daten, deren Erhebung für die Durchführung des Landeswettbewerbs erforderlich sind:
• Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze und Funktionen),
• Kontaktdaten (Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse),
Ihre personenbezogenen Daten werden durch die elektronische Einreichung eines Projektbogens (Abgabefrist am 20.08.2019) über die vom Verfasser im Projektbogen (Projektformular, Pläne, Illustrationen, Fotos) und in der Einreicher-Erklärung gemachten Angaben erhoben.

Personenbezogene Daten werden des Weiteren insoweit erhoben und verarbeitet, als gegebenenfalls im Rahmen einer Bepreisung von eingereichten Projekten, Fotos angefertigt werden.

Die Anfertigung von Foto- und Videoaufnahmen ist schließlich auch bei der Veranstaltung zur Preisverleihung vorgesehen.

Wenn wir Ihre Daten verarbeiten, beachten wir die Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Landesdatenschutzgesetz (LDSG).

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Durchführung des Landeswettbewerbs, für den ein oder mehrere Projekt(e) eingereicht werden. Die bei der Erfassung und Verarbeitung der Projektbewerbungen, bei den Bepreisungen und ggf. bei der Verleihungsveranstaltung erhobenen Daten (s.o.) werden über die Verfahrenserfordernisse im engeren Sinne hinaus auch zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit in der Presse, im Internet oder in einer unserer Publikationen ganz oder in Teilen veröffentlicht. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist § 4 LDSG in Verbindung mit Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e. DSGVO.

Unter Umständen fragen wir auch Ihre gesonderte Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a und Artikel 7 DSGVO als datenschutzrechtliche Erlaubnisvorschrift ab.

Im Rahmen der Einreicher-Erklärung zur Projekteinreichung werden Sie (der Verfasser der Projektbewerbung) darüber informiert und um Einwilligung gebeten, dass die Hessen Agentur Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Information über die Landesinitiative Baukultur in Hessen sowie der Information und Einladung zu Folgeveranstaltungen verarbeitet darf. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Einwilligung freiwillig ist. Wird die Einwilligung nicht abgegeben, betrifft dies nicht die Zulässigkeit der Projektbewerbung für den Landeswettbewerb. Zudem kann die Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit bei der Hessen Agentur widerrufen werden (siehe auch unten: „Widerrufsrecht“).

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Außerdem werden Ihre Daten gelöscht, wenn Sie von Ihrem Widerrufs- bzw. Widerspruchsrecht Gebrauch machen.

Die Verarbeitung (gem. Art. 4 Abs. 2 DSGVO beispielsweise das Erheben, Erfassen, Speichern, Ordnen, Auslesen, Übermitteln und Verbreiten) Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch die Hessen Agentur.
Innerhalb der Hessen Agentur erhalten nur die Personen Ihre personenbezogenen Daten, die mit der Organisation und Durchführung des Landeswettbewerbs sowie mit der Öffentlichkeitsarbeit befasst sind.
Die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften wird bei Vorliegen einer Auftragsverarbeitung durch einen Vertrag nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO vertraglich vereinbart.

Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Vorprüfung nicht an weitere Personen übermittelt. Erst in der zweiten Phase des Wettbewerbs erhalten die Mitglieder der Jury Kenntnis der personenbezogenen Daten und werden im Rahmen ihrer Tätigkeit zur Vertraulichkeit verpflichtet.

Aufnahme und Veröffentlichung von Fotos

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Im Rahmen des besonderen öffentlichen Auftrags, die Wirtschaftsförderung im Land Hessen zu betreiben und (weiter) zu entwickeln, obliegt es der HA Hessen Agentur GmbH, die Öffentlichkeit über Veranstaltungen in geeigneten Publikationen in Wort und Bild zu informieren. Zu diesem Zweck werden bei Veranstaltungen gegebenenfalls Fotos gemacht und diese in Printmedien oder in Internet-Angeboten der HA Hessen Agentur GmbH veröffentlicht.

Für die Aufnahme und Veröffentlichung von Fotos wird im Rahmen des Anmeldevorgangs eine Einwilligung des Besuchers eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Dabei hat der Besucher die Möglichkeit zu wählen, ob ihn zeigende Fotos nur in Printmedien und eigenen Internet-Angeboten des Verantwortlichen oder auch in sozialen Medien veröffentlicht werden dürfen.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben noch für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Eine Nichteinwilligung in die Aufnahme von Fotos und Veröffentlichung dieser Fotos in Printmedien und eigenen Internet-Angeboten des Verantwortlichen hat jedoch die Folge, dass eine Anmeldung für eine Veranstaltung nicht möglich ist, da ansonsten der Verantwortliche den beschriebenen besonderen öffentlichen Auftrag nicht erfüllen kann.

Übermittlung personenbezogener Daten

Die HA Hessen Agentur GmbH wird Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, Sie haben vorher Ihr ausdrückliches Einverständnis zu einer Weitergabe gegeben oder die Übermittlung ist gesetzlich vorgeschrieben bzw. gesetzlich zulässig. Ausgenommen hiervon sind die Dienstleistungspartner der HA Hessen Agentur GmbH, die zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses benötigt werden und von uns im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrags mit der Verarbeitung personenbezogener Daten nach unserer Weisung beauftragt wurden. Sofern die HA Hessen Agentur GmbH von der Staatskanzlei Hessen oder einem Ministerium des Landes Hessen als Auftragsverarbeiter oder Projektverantwortlicher mit der Betreuung eines Projekts oder einer Kampagne beauftragt wurde, werden die im Rahmen des jeweiligen Projekts oder der jeweiligen Kampagne erhobenen Daten ggf. auch dem jeweiligen Auftraggeber zur Verfügung gestellt. Soweit keine Auftragsverarbeitung vorliegt ist Rechtsgrundlage hierfür ein berechtigtes Interesse der HA Hessen Agentur GmbH und des jeweiligen Auftraggebers (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Das berechtigte Interesse liegt insbesondere darin, den Erfolg des jeweiligen Projekts oder Kampagne zu evaluieren. Unsere Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet.

Verwendung technisch notwendiger Cookies

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Um den Besuch unseres Internetangebots attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Die folgenden Links zeigen Ihnen, wie die Einstellungen bei den folgenden gängigen Browsern angepasst werden können:

Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de

Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen

Internet Explorer: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies

Safari: https://support.apple.com/kb/PH21411?viewlocale=de_DE&locale=de_DE

Wenn Sie verschiedene Geräte nutzen, um unser Internet-Angebot zu besuchen (z.B. Ihren Computer, Ihr Smartphone, Ihr Tablet, etc.), sollten Sie sicherstellen, dass die von Ihnen gewünschten Cookie-Einstellungen bei jedem Browser und auf jedem Gerät eingestellt sind.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Sofern personenbezogene Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies verarbeitet werden, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist es, den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die durch Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Dauer der Speicherung: Wir nutzen „Session Cookies“. Ein Session Cookie ist ein Cookie, der automatisch gelöscht wird, nachdem der Nutzer den Browser geschlossen hat.

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Recht auf Auskunft: Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen; insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Recht auf Berichtigung: Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung: Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung: Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Beschwerderecht: Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes wenden. Im vorliegenden Fall ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Besucheranschrift: Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, Postanschrift: Postfach 3163, 65021 Wiesbaden, E-Mail: Poststelle@datenschutz.hessen.de, Tel.: +49 611 1408 – 0, Fax: +49 611 1408 – 900.

Widerspruchsrecht: Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an xenia.diehl@hessen-agentur.de

Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, von Ihnen erteilte Einwilligungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie können einen Widerruf an die bei der Anmeldung/Bestellung angegebene E-Mail-Adresse richten oder auch in jedem Fall an

xenia.diehl@hessen-agentur.de

oder auf dem Postweg unter Nutzung der oben angegebenen Adresse.

Sicherheit bei der Datenübertragung

Bei der Datenkommunikation in offenen Netzen, wie dem Internet, kann der Schutz der übertragenen Daten nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden. Senden Sie uns daher über das Internet (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) ohne ausreichenden Schutz keine vertraulichen Daten. Allerdings wurden sämtliche Formulare auf dieser Webseite, bei denen personenbezogene Daten erfasst werden, mit dem Protokoll TSL 1.2 verschlüsselt. Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklungen fortlaufend verbessert.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch unserer Website gilt jeweils die aktuelle Datenschutzerklärung.

Hosting der Website

Das Hosting dieser Website erfolgt durch den Anbieter 1&1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur. Informationen über den Datenschutz von 1&1 IONOS SE

Stand: Mai 2018

© 2018 HA Hessen Agentur GmbH